Stadtkirche > Ev. St. Laurentius Kirchengemeinde

 

 

 

 

tl_files/stadtkirche/Fotos eigene/Silhouette Koepenick klein 01 CW.jpg

 

Jahreslosung 2017

Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz
und lege einen neuen Geist in euch. Ez 36,26 (E)

 

Monatsspruch für November

Gott spricht: Ich will unter ihnen wohnen und will ihr Gott sein
und sie sollen mein Volk sein.

Ez 37,27 (L)

 

LIEBE GEMEINDEGLIEDER UND FREUNDE!

Kalter Wind weht über das Land. Novemberwind. Schon am Nachmittag beginnt, wenn es zeitig dunkel wird die lange Nacht und weicht am nächsten Morgen nur zögernd dem Tag. Nasskalt ist die Erde und grau der Himmel, und sein fahles Leuchten schleicht sich in die Seelen vieler Menschen. Novemberlicht, das keinen Schatten wirft, vielmehr alles ins Zwielicht bringt und schattenhaft erscheinen lässt.

Es ist eine bleierne Zeit, in der viele Menschen niedergeschlagen sind. Eine Zeit, da der letzte Horizont seltsam nahe gerückt erscheint und die Dinge der Welt uns fremd werden können, in eine Fluchtlinie gestellt werden, die ins Nichts führt.

Was ist der Tod? Ein schwarzer Engel, umgeben von dunkel glühender Aura, schrecklich und schön anzusehen in seiner Majestät? Was ist der Tod? Eine reißende Bestie, ein wesenloser Dämon, emporgestiegen aus dem Inferno, alles Lebendige mit sich reißend ins Wesenlose und in die Verwesung? Oder ist der Novemberwind selbst ein Mahnzeichen des Todes: der endlos über die Gräber wehende Wind, in dem sogar die Steine verwittern und der die Erinnerung auslöscht wie eine Spur im Schnee? Was ist der Tod? Der Sensenmann, der den silbernen Faden durchtrennt, an dem unser Leben hängt; ein kicherndes Gerippe, dem Wahnsinn verfallen?

Was ist der Tod? Ein Sinken ins Nichts? Ein sich Verlieren in der ewigen Einöde? Die Verwandlung in eine neue Daseinsform? Viel werden wir darüber spekulieren und so gut wie nichts wissen. Was wissen wir denn? Dass der Körper zerfällt und wieder zu Erde wird. Was aber geschieht mit der Seele? Erlischt sie mit dem Leib wie eine Kerzenflamme ohne Wachs? Oder kehrt sie zurück ins Licht, aus dem sie gekommen ist? Werden wir verlöschen, oder werden wir im Gedächtnis unseres Gottes ewig leben?

Der Wind weht allezeit über das Land. Alle unsere Gebete nimmt er mit sich.  Kyrie eleison, so singen und beten wir, nicht nur am Ewigkeitssonntag, Gott erbarme dich. Das ist unsere Hoffnung: dass unser Gott in Christo, der uns das Leben gibt und wieder nimmt, barmherzig ist. Dass auch das verloschene Leben nicht vernichtet wird, sondern aufgehoben ist in seiner schönen Ewigkeit; und dass er das Verlorene sammeln wird, wie es verheißen ist.

   Ihr Pfarrer Ralf Musold

_________________________________________________________________________________

Unsere Gemeinde sagt Willkommen

Die Evangelische Stadtkirchengemeinde Köpenick ist ein Teil der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO). Wir gehören zum Sprengel Berlin und dem Evangelischen Kirchenkreis Lichtenberg-Oberspree und sind in Berlin Treptow-Köpenick zuhause. Unser Bekenntnisstand ist lutherisch. Herzlich Willkommen auf unseren Web-Seiten!

_________________________________________________________________________________

Gottesdienste und Predigtstätten im Überblick

Hier finden Sie die regulären Gottesdienstzeiten mit Anschrift und Nahverkehrshaltestellen unserer vier wichtigsten Predigtstätten:

Stadtkirche St. Laurentius (Alt-Köpenick)

Reguläre Gottesdienste: jeden Sonntag um 10.30 Uhr
Hausadresse: Alt-Köpenick / Freiheit, 12555 Berlin Treptow-Köpenick
BVG Haltestelle: Rathaus Köpenick - Tram 27, 60, 61, 62, 67, 68; Bus 164
BVG Haltestelle: Freiheit - Tram 27, 60, 61, 62, 67, 68; Bus 164, N67, N69, N90

 

Martin-Luther-Kapelle (Eitelsdorfer Str. 43)

Reguläre Gottesdienste: jeden Sonntag um 10.30 Uhr
Hausadresse: Eitelsdorfer Straße 43, 12555 Berlin Treptow-Köpenick
BVG Haltestelle: Wongrowitzer Steig - Tram 62; Bus N90

 

Nikolaikapelle (Grüne Trift 106 b)

Reguläre Gottesdienste: jeden Sonntag um 9 Uhr
Hausadresse: Grüne Trift 106 b, 12555 Berlin Treptow-Köpenick
BVG Haltestelle: Pritstabelstraße - Tram 62; Bus N62

 

Werner-Sylten Kapelle (Friedhofskapelle, Rudower Str. 23)

Reguläre Gottesdienste: jeden Sonntag um 9 Uhr
Hausadresse: Friedhof Rudower Straße 23, 12557 Berlin Treptow-Köpenick
BVG Haltestelle: Köllnischer Platz - Tram 61, 62, 68; Bus 164, 167, N62, N65
S-Bahnhof: Spindlersfeld - S47

Die aktualisierten Hinweise und Gottesdienstzeiten finden Sie im Bereich Gottesdienst der Gemeinde. Die dortigen Angaben geben normalerweise den jeweils aktuellen Stand an.