Stadtkirche > Aktuelles vom GKR > April und Mai

Aus den Sitzungen des GKR’s von April und Mai lässt sich Folgendes berichten:

  • Das Rechnungsjahr und der Jahres  abschluss 2010 wurden gemäß kirchlicher Ordnung geprüft. Die Prüfung durch den vom GKR bestellten Rechnungsprüfer, Herrn Heino Bahner, und die Vorsitzende des Finanzausschusses, Frau  Gisela  Blümcke,  ergab keine Beanstandungen. Im Ergebnis wurde ein Überschuss von 85.351,76 € verbucht. Dem geschäftsführenden Pfarrer wurde Entlastung erteilt. Der Prüfbericht kann in der Küsterei eingesehen werden.
  • Die Gemeinde gehört zu den Gründungsmitgliedern der „Bürgerplattform Berlin – Südost – community organizing“. Die Gründung dieses Netzwerkes unter dem Motto „Menschen verändern ihren Kiez“ erfolgte am 9. Mai 2012. Im ersten Jahr ihres Bestehens werden die Themen a) Regionalbahnhof und öffentlicher Nahverkehr, z.B. Verdichtung des Straßenbahntaktes,  b) Verbesserung der Fachärztesituation in Köpenick und c) Bau zusätzlicher Sport- und Turnhallen, z.B. im Kietzer Feld/ Allendeviertel, verfochten. Wissenschaftlich begleitet wird dieses Bürgerengagement von Prof. Dr. Leo Penta von der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin (KHSB) in Karlshorst.
  • Für den ehemaligen Friedhofsverwaltergarten in der Rudower Straße wird ein Erbbaupachtvertrag für 99 Jahre mit einem privaten Pächter geschlossen, der dort ein Einfamilienhaus errichten möchte.
  • Die Gespräche und Verhandlungen zur Übernahme des Gemeindehauses und der Kindertagesstätte Am Generalshof durch das Diakoniewerk Simeon (ehemals Diakonisches Werk Neukölln – Oberspree) werden fortgeführt.
  • Die Kosten für das großformatige Schild am Haus und für die Bewirtung anlässlich des Festtages zur Namensgebung des Gemeindehauses Mahlsdorfer Straße 48 auf den Namen „Charlotte - Rose – Haus“ am 3. Juni 2012 (siehe und "Aus dem Gemeindeleben") sind aus dem Haushalt Gemeindearbeit zu tragen.
  • Der GKR begrüßt die Teilnahme der Gemeinde an der ökumenischen Aktion „Nacht der offenen Kirchen“. Dazu hielt der Förderverein der Stadtkirchengemeinde am Pfingstsonntag, den 27. Mai 2012,  in den Abendstunden bis zur Mitternacht die Laurentius - Stadtkirche offen. Die neue Dauerausstellung  zur Geschichte der Stadtkirche (siehe "...") wurde eröffnet und zum Abschluss gab es eine Andacht zur Pfingstnacht. Der GKR dankt dem Förderverein sehr für diese gelungene und ansprechende Öffentlichkeitsarbeit!