Stadtkirche > Ev. St. Laurentius Kirchengemeinde

 

 

 

 

tl_files/stadtkirche/Fotos eigene/Silhouette Koepenick klein 02 mit CW winter.jpg

 

Jahreslosung 2017

Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz
und lege einen neuen Geist in euch. Ez 36,26 (E)

Monatsspruch für Dezember

Durch die herzliche Barmherzigkeit unseres Gottes wird uns
besuchen das aufgehende Licht aus der Höhe, damit es erscheine
denen, die sitzen in Finsternis und Schatten des Todes, und
richte unsere Füße auf den Weg des Friedens.

Lk 1,78-79 (L)

 

tl_files/stadtkirche/Krippen/Krippe2.JPG

 

LIEBE GEMEINDEGLIEDER UND FREUNDE!

„Freut euch mit Jerusalem!“ Dieses Zitat aus dem Prophetenbuch Jesaja gibt dem Sonntag Laetare, dem vierten Sonntag in der Passionszeit, seinen  Namen. Freude in der Passion? Sich freuen  in einer bedrängten Situation?  Sich freuen in der Dunkelheit? Der Lieddichter Jochen Klepper ist 1903 an  einem Sonntag Laetare geboren. Seine geistlichen Lieder finden sich in unserem Gesangbuch – so auch mit der Nr.16 das Adventslied: „Die Nacht ist vorgedrungen“. Als Klepper dieses Gedicht 1938 schrieb, war die Nacht im nationalsozialistischen Deutschland bereits vorgedrungen und groß geworden. Wegen der jüdischen Herkunft seiner Frau wird die Familie bedrängt und sieht sich nur wenige Jahre später zum Äußersten gedrängt.

            „Die Nacht ist vorgedrungen, der Tag ist nicht mehr fern.

            So sei nun Lob gesungen dem hellen Morgenstern!

            Auch wer zur Nacht geweinet, der stimme froh mit ein.

            Der Morgenstern bescheine auch deine Angst und Pein.“

Die Liedstrophe nimmt die Erwartung des ersten Gottesvolkes, des Volkes Israel nach Gottes Eingreifen in seine Geschichte auf und erkennt die Erfüllung dieser alten Sehnsucht im Verweis auf den Morgenstern in der Weihnachtsgeschichte.

            „Noch manche Nacht wird fallen auf Menschenleid und – schuld

            Doch wandert nun mit allen der Stern der Gotteshuld.

            Beglänzt von seinem Lichte, hält euch kein Dunkel mehr.

            Von Gottes Angesichte kam euch die Rettung her.“

Die Erfahrungen der Familie Kleppers durch die Umstände in diesen Jahren waren Bedrängnis, Dunkelheit, Erniedrigung und Leid. Dennoch kann Jochen Klepper in diesem Lied von Lob, Gotteshuld und Licht singen. Er kann hoffen, dass die Dunkelheit vergeht und uns ein Licht umgeben wird – weil Gott selbst sich erniedrigt, sich klein und hilflos macht wie ein Kind, um denen, die im Dunkeln sind, nahe zu sein und dort hinein Licht und Hoffnung zu bringen.

Darum: Freut euch mit allen, freut euch mit Jerusalem!

   Ihr Pfarrer Gerd-Peter Radloff

_________________________________________________________________________________

Unsere Gemeinde sagt Willkommen

Die Evangelische Stadtkirchengemeinde Köpenick ist ein Teil der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO). Wir gehören zum Sprengel Berlin und dem Evangelischen Kirchenkreis Lichtenberg-Oberspree und sind in Berlin Treptow-Köpenick zuhause. Unser Bekenntnisstand ist lutherisch. Herzlich Willkommen auf unseren Web-Seiten!

_________________________________________________________________________________

Gottesdienste und Predigtstätten im Überblick

Hier finden Sie die regulären Gottesdienstzeiten mit Anschrift und Nahverkehrshaltestellen unserer vier wichtigsten Predigtstätten:

Stadtkirche St. Laurentius (Alt-Köpenick)

Reguläre Gottesdienste: jeden Sonntag um 10.30 Uhr
Hausadresse: Alt-Köpenick / Freiheit, 12555 Berlin Treptow-Köpenick
BVG Haltestelle: Rathaus Köpenick - Tram 27, 60, 61, 62, 67, 68; Bus 164
BVG Haltestelle: Freiheit - Tram 27, 60, 61, 62, 67, 68; Bus 164, N67, N69, N90

 

Martin-Luther-Kapelle (Eitelsdorfer Str. 43)

Reguläre Gottesdienste: jeden Sonntag um 10.30 Uhr
Hausadresse: Eitelsdorfer Straße 43, 12555 Berlin Treptow-Köpenick
BVG Haltestelle: Wongrowitzer Steig - Tram 62; Bus N90

 

Nikolaikapelle (Grüne Trift 106 b)

Reguläre Gottesdienste: jeden Sonntag um 9 Uhr
Hausadresse: Grüne Trift 106 b, 12555 Berlin Treptow-Köpenick
BVG Haltestelle: Pritstabelstraße - Tram 62; Bus N62

 

Werner-Sylten Kapelle (Friedhofskapelle, Rudower Str. 23)

Reguläre Gottesdienste: jeden Sonntag um 9 Uhr
Hausadresse: Friedhof Rudower Straße 23, 12557 Berlin Treptow-Köpenick
BVG Haltestelle: Köllnischer Platz - Tram 61, 62, 68; Bus 164, 167, N62, N65
S-Bahnhof: Spindlersfeld - S47

Die aktualisierten Hinweise und Gottesdienstzeiten finden Sie im Bereich Gottesdienst der Gemeinde. Die dortigen Angaben geben normalerweise den jeweils aktuellen Stand an.