Stadtkirche > Ev. St. Laurentius Kirchengemeinde

 

 

 

 

tl_files/stadtkirche/Fotos eigene/Silhouette Koepenick klein 01 CW.jpg

 

Jahreslosung 2018

Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von
der Quelle des lebendigen Wassers umsonst. Offb 21,6 (L)

 

Monatsspruch für Juni

Vergesst die Gastfreundschaft nicht; denn durch sie haben
einige, ohne es zu ahnen, Engel beherbergt.

Hebr 13,2 (E)

 

LIEBE GEMEINDEGLIEDER UND FREUNDE!

Dieser Satz könnte leicht oberflächlich gelesen werden: alles ist easy, alles in Butter bei uns Christen. Wir haben uns alle lieb und stören niemand. Eine seichte Frömmigkeit...

Allerdings ist dieser Satz an die Gemeinde in Zeiten heftiger Christenverfolgung geschrieben. Verzweifelte, die in großer Sorge waren - denen wird der letzte Halt, die große Geborgenheit genannt: Gottes Liebe. Auch heute sind in vielen Teilen der Welt Christen verfolgt, und sie können diesen Satz als Trost für sich in Anspruch nehmen.

Wir in Deutschland werden nicht verfolgt. Aber wir können diesen Zuspruch für unsere persönlichen Lebenskrisen auffassen. Jeder, der einen lieben Menschen verloren hat, jeder der schwer erkrankt ist oder dem sonst ein Unglück zugestoßen ist, kann sich in diesen Gedanken hineingeben wie in eine große Geborgenheit. Das Kind, das sein Gesichtchen in die Sonnenblume drückt, mag dafür ein Sinnbild sein.

Wenn wir in diesem Jahr 2018 sowohl an das Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren denken, als auch an den Beginn des 30-jährigen Krieges vor 400 und dessen Ende vor 370 Jahren, dann in dem Bewusstsein, dass unser Frieden äußerst kostbar ist und wir alles tun müssen, um aktiv diesen Frieden zu bewahren und Kriegen in aller Welt zu wehren. Es fängt bei uns im Alltag an, so hat es uns Christus gelehrt, indem wir Liebe üben. Überall, wo wir in Liebe handeln - und das ist oft mühevoll und unbequem, ein steiniger Weg - da ist Gott in Jesus Christus unter uns. Da ist sein Friede Gegenwart.

Dass Sie in diesem Sommer viele gute Erfahrungen dieser Art machen können, im Geben wie im Nehmen, das wünscht Ihnen von Herzen

Ihre Annekathrin Seeber. 

_________________________________________________________________________________

Unsere Gemeinde sagt Willkommen

Die Evangelische Stadtkirchengemeinde Köpenick ist ein Teil der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO). Wir gehören zum Sprengel Berlin und dem Evangelischen Kirchenkreis Lichtenberg-Oberspree und sind in Berlin Treptow-Köpenick zuhause. Unser Bekenntnisstand ist lutherisch. Herzlich Willkommen auf unseren Web-Seiten!

_________________________________________________________________________________

Gottesdienste und Predigtstätten im Überblick

Hier finden Sie die regulären Gottesdienstzeiten mit Anschrift und Nahverkehrshaltestellen unserer vier wichtigsten Predigtstätten:

Stadtkirche St. Laurentius (Alt-Köpenick)

Reguläre Gottesdienste: jeden Sonntag um 10.30 Uhr
Hausadresse: Alt-Köpenick / Freiheit, 12555 Berlin Treptow-Köpenick
BVG Haltestelle: Rathaus Köpenick - Tram 27, 60, 61, 62, 67, 68; Bus 164
BVG Haltestelle: Freiheit - Tram 27, 60, 61, 62, 67, 68; Bus 164, N67, N69, N90

 

Martin-Luther-Kapelle (Eitelsdorfer Str. 43)

Reguläre Gottesdienste: jeden Sonntag um 10.30 Uhr
Hausadresse: Eitelsdorfer Straße 43, 12555 Berlin Treptow-Köpenick
BVG Haltestelle: Wongrowitzer Steig - Tram 62; Bus N90

 

Nikolaikapelle (Grüne Trift 106 b)

Reguläre Gottesdienste: jeden Sonntag um 9 Uhr
Hausadresse: Grüne Trift 106 b, 12555 Berlin Treptow-Köpenick
BVG Haltestelle: Pritstabelstraße - Tram 62; Bus N62

 

Werner-Sylten Kapelle (Friedhofskapelle, Rudower Str. 23)

Reguläre Gottesdienste: jeden Sonntag um 9 Uhr
Hausadresse: Friedhof Rudower Straße 23, 12557 Berlin Treptow-Köpenick
BVG Haltestelle: Köllnischer Platz - Tram 61, 62, 68; Bus 164, 167, N62, N65
S-Bahnhof: Spindlersfeld - S47

Die aktualisierten Hinweise und Gottesdienstzeiten finden Sie im Bereich Gottesdienst der Gemeinde. Die dortigen Angaben geben normalerweise den jeweils aktuellen Stand an.